Sie befinden sich hier: Werk / Scherenschnitte / Geschichte

Geschichte des Scherenschnitts

Die Technik des Scherenschnitts wird herkömmlich zu den grafischen Künsten subsumiert. Da sie aber der Kunst Fritz Griebels wesentliche Impulse für die Entwicklung seiner Formsprache geliefert hat, wird der Scherenschnitt hier gesondert behandelt.

Man unterscheidet im europäischen Scherenschnitt den im 17. Jahrhundert entstehenden Weißschnitt und den im 18. Jahrhundert aufkommenden Schwarzschnitt. Konstituierend für den Weißschnitt ist neben der Verwendung weißen Papiers bzw. Pergaments die konturierte Miniatur sowie das die Fläche auflösende Ornament. In der Technik des Schwarzschnitts entstehen die noch heute mit dem Scherenschnitt in Verbindung gebrachten Porträtsilhouetten.