Sie befinden sich hier: Werk / Ölmalerei

Ölmalerei

In der Ölmalerei drückt sich Fritz Griebel seit den 1920er Jahren aus. Zunächst waren seine Bilder noch dem Stil seiner Lehrer Rudolf Schiestl (1878-1931) und Hans Meid (1883-1957) teilweise verhaftet, indem er z. B. im Stil der Neuen Sachlichkeit Berliner Vorstadtviertel malte, doch entwickelte er für sich bald eine eigene Bildsprache, die Anklänge an die italienische Kunstrichtung der Metaphysischen Malerei sowie des Surrealismus offenbaren.

Neben Still-Leben und Landschaften setzte sich Fritz Griebel mit dem Motiv der Badenden nach Paul Cézanne (1839-1906) seit 1926 künstlerisch auseinander.

Mehr zur Geschichte der Ölmalerei...

Werkbeispiele

Fritz Griebels Werk im Bereich der Ölmalerei ist besonders umfangreich. Daher sind die Werkbeispiel in folgende Rubriken unterteilt:

Diese Übersichten werden ständig erweitert und mit ausführlichen Bildbeschreibungen ergänzt.